WAS MUSS EIN BABYSITTER WISSEN UND KÖNNEN?

 

Vor allem Jugendliche möchten sich in ihrer Freizeit ein wenig Geld nebenher verdienen. Viele entschließen sich als Babysitter Kinder von Freunden, Bekannten der Eltern oder aus der Nachbarschaft zu betreuen. Ein Großteil der jungen Leute macht sich aber zunächst nicht viele Gedanken über die Aufgaben des Babysitters. So ist es nicht verwunderlich das lediglich erfahrenere Betreuer wirklich erfahren darin sind, was Babysitter können sollten und was ein guter Babysitter wissen sollten. So einfach wie viele Aspiranten sich den Job vorstellen ist dieser nämlich nicht.

 

Sollte der unerfahrene Kandidat tatsächlich verpflichtet werden, so sollte er versuchen sich so gut wie eben möglich auf seine Feuertaufe vorzubereiten. Im Internet findet man viele Hinweise darauf, welche Aufgaben der Babysitter erledigen muss. Um die erste Kinderbetreuung so gut wie möglich zu planen, sollte der Aspirant natürlich auch wissen was der gute Babysitter können muss.

Ein Vorteil ist aber sicherlich das man einen Teil der Dinge die ein Babysitter wissen muss, um seinen Job korrekt erledigen zu können, problemlos in Erfahrung bringen kann. Beim vertraulichen Gespräch mit den Eltern kann man nämlich erfahren, was den Eltern bei der Betreuung ihrer Kinder wichtig ist. Wird man beispielsweise für den Abend verpflichtet, dann sollte der Babysitter wissen, bis zu welchem Zeitpunkt das Kind aufbleiben darf, wie lange es fernsehen darf, welche Programme erlaubt sind und um welche Uhrzeit  das Kind normalerweise zu Bett geht. Alle diese Informationen werden die Eltern normalerweise von sich aus dem Betreuer mitteilen und somit die Aufgaben des Babysitters klar definieren.

 

Bleibt noch zu klären, was ein Babysitter können sollte. Logischerweise sollte er gut mit Kindern umgehen und kommunizieren können. Dies ist eine der Grundvoraussetzungen und eine der wichtigsten Aufgaben des Babysitters überhaupt. Weiterhin sollte der Betreuer in der Lage sein das betreute Kind über einen längeren Zeitraum zu beschäftigen. Dazu gehört beispielsweise das Vorlesen von Geschichten, gemeinsames Spielen mit dem Kind sowie ihm die benötigte Aufmerksamkeit zu schenken. Sollten die Kinder noch kleiner sein, kann es erforderlich sein sie zu füttern oder ihnen die Windeln zu Wechsel. Auch weniger erfahrene Babysitter wissen wie man so etwas macht.

Wichtig ist auch das der Babysitter zu jeder Zeit Herr der Lage bleibt und einen kühlen Kopf bewahrt. So ist es durchaus zu empfehlen dem betreuten Kind Einhalt zu gebieten, wenn dieses zu sehr über die Stränge schlägt. Auch in diesem Fall sollte man mit den Eltern schon im Vorfeld abklären, welches Verhaltensweisen des Kindes von ihnen geduldet wird und welche nicht.

Eine der wichtigsten Aufgaben des Babysitters ist zweifellos die sofortige Information der Eltern bei außergewöhnlichen Vorfällen. Deshalb sollte der Betreuer mindestens über eine Telefonnummer verfügen, unter der die Eltern ständig erreichbar sind.

 

 

© 2015 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode